Infos von A bis Z

Adventssingen

An jedem Adventsmontag treffen sich alle Klassen  im Eingangsbereich unserer Schule. Die einzelnen Klassen bereiten adventliche Beiträge zur Einstimming auf Weihnachten vor. Dazu singen wir gemeinsam Weihnachtslieder, die im Rahmen des jahrgangübergreifenden Musikunterrichts „singende Grundschule“ eingeübt wurden und tragen Gedichte vor.

Alarmübung

In regelmäßigen Abständen finden Feueralarmproben in Zusammenarbeit mit der örtlichen freiwilligen Feuerwehr Hombressen statt. Dabei üben die Lehrkräfte mit den Kindern ein, das Schulgebäude zügig und geordnet zu verlassen.

Antolin

Unsere Schule nimmt am Internetprogramm „Antolin“ teil. Ziel soll es sein, die Lesemotivation zu steigern und das Leseverständnis zu fördern.

Und das funktioniert so: Ein Schüler liest ein Buch und beantwortet anschließend im Internet dazu Fragen. Für jede richtige Antwort bekommt er auf einem persönlichen Lesekonto Punkte gutgeschrieben. Die Internetadresse dieses Programms lautet: www.antolin.de.

Betreuung
siehe Seite Betreuung                                                     Tel.: 05671 5070441

Bewegung

Es ist nicht erst seit heute bekannt, dass unsere Kinder sich viel bewegen müssen. Wir versuchen, den Unterricht immer wieder mit Bewegungselementen zu bereichern, um so den Kindern zu ermöglichen, in den bewegungsarmen Sequenzen konzentrierter dabei sein zu können. Im Rahmen von „Schule und Gesundheit“ sind wir im Bereich „Bewegung“ zertifiziert. Wir bieten u. a. auch jahrgangsübergreifend zahlreiche Aktivitäten im Bereich Bewegung an.

Bundesjugendspiele

Regelmäßig finden in den Sommermonaten, in der Regel kurz vor den Sommerferien die Bundesjugendspiele auf  unserem Sportplatz statt. Bei schlechter Witterung steht ein Ausweichtermin zur Verfügung. Zur optimalen Durchführung ist die tatkräftige Unterstützung durch Eltern notwendig. Zur Stärkung während der Bundesjugendspiele steht ein Vitaminbuffet bereit.

Beurlaubungen

Die Beurlaubung von Kindern vom Unterricht für besondere Feste innerhalb der Familie oder für besondere Veranstaltungen müssen von Eltern schriftlich beantragt werden. Dabei gilt: Die Beurlaubung von einem Tag wird bei der Klassenlehrerin, die Beurlaubung von mehreren Tagen bei der Schulleitung beantragt.

Die Beurlaubung der Kinder einen oder mehrere Tage vor Beginn oder im Anschluss von Ferien muss schriftlich beantragt und durch Schulleitung genehmigt werden. Eine solche Beurlaubung wird in der Regel nur einmal pro Grundschulzeit genehmigt.

Bücherei

In einer Zeit, in der die Beschäftigung mit elektronischen Medien in der Freizeit der Kinder einen immer größeren Raum einnimmt, ist es besonders wichtig, den Zugang zum Buch zu fördern. Unsere Schülerbücherei bietet allen Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, Bücher auszuwählen und für einen begrenzten Zeitraum auszuleihen.

Die Bücherei ist montags von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr geöffnet.

Die Ausleihe wird von Eltern der 3. Klasse durchgeführt. Ein einfaches Kennzeichnungs- und Registrierungssystem dient zur leichten Orientierung.

Computer

An unserer Schule gibt es einen Computerraum mit 15 fest installierten PCs mit Internetzugang. Dieser Raum kann von den Lehrerinnen und Schülern während des Unterrichts genutzt werden. Die Schüler können verschiedene Lehrprogramme nutzen. Jede Lehrerin entscheidet selbst über den Einsatz. Neben den Programmen zu den Schulbüchern ist eine kindgerechte, geschützte Internetrecherche möglich, um den Umgang mit diesem Medium zu lernen. Außerdem befinden sich in den Klasseräumen zwei bis drei Computer.

Danke

Unsere Schule lebt vom Miteinander und Füreinander. Die Unterstützung der Eltern bei verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen in der Schule ist eine große Verstärkung, die allen Schülern zu Gute kommt. Wir freuen uns über elterliches Engagement z.B. bei Schulfesten und Klassenfesten, beim Hallensportfest, als Lesehelfer, bei Ausflügen, bei den Bundesjugendspielen, beim Hallensportfest u.v.m. An unserer Schule gibt es auch für Eltern die Möglichkeit freiwillige Angebote (AGS) anzubieten.

Einschulung

Nach einem Gottesdienst in der Hombresser Kirche findet die Einschulung der Erstklässler in der Schule statt. Kinder aus den höheren Jahrgängen tragen Lieder, Tänze oder Gedichte vor. Nach der kleinen Feier findet eine Kennenlernstunde für die Kinder mit der Klassenlehrerin statt. In dieser Zeit sind Eltern der Erstklässler zu einem kleinen Imbiss auf dem Schulhof eingeladen, der von den Eltern der 2. Klassen vorbereitet wird.

Elternabende

Elternabende dienen dazu, Themen zu besprechen, die die Klasse betreffen (z.B. Unterrichtsinhalte, Fahrten usw.). Sie werden in der Regel von den gewählten Elternvertretern der Klasse einberufen.

Elternbriefe

Mehrmals im Schuljahr werden wichtige Informationen/ Termine in einem Elternbrief an alle Erziehungsberechtigten weitergegeben. Allgemeine Briefe können nun auch auf unserer Homepage nachgelesen werden.

Elternsprechtag

Sie haben an diesem Tag Gelegenheit, mit den Lehrern über die schulischen Belange Ihres Kindes zu sprechen. In der Regel findet er in der Woche nach den Halbjahreszeugnissen statt. Den genauen Termin erfahren Sie über die Klassenlehrerin.

Englischunterricht

In den dritten und vierten Klassen wird wöchentlich zwei Stunden Englischunterricht erteilt. Im Rahmen des Englischunterrichts lernen die Schüler die Sprache kennen und ein erstes Sprachgefühl wird aufgebaut. Den Kindern soll die Freude an der Sprache vermittelt werden. Am Ende des vierten Schuljahres sollten die Schüler über einen elementaren Wortschatz und Redewendungen verfügen, die sich auf die eigene Person und die unmittelbare Lebenswelt beziehen.

Ferien

Am Tag, an dem es Ferien gibt, endet der Unterricht nach der 3. Stunde um 10.50 Uhr.

Förderverein

Seit vielen Jahren gibt es an unserer Schule einen Förderverein, der die Schule bei besonderen Anschaffungen von Unterrichts-, Spiel- und Sportmaterial unterstützt. Ohne seine Unterstützung könnten viele Vorhaben nicht verwirklicht werden. Bei Bedürftigkeit gewährt er einzelnen Schülern Zuschüsse für Klassenfahrten, für Erstausstattungen o. ä.

Der Jahresmitgliedsbeitrag beträgt 12 €.

Flexible Schuleingangsphase
Ab Schuljahr 2017/18 werden die Schülerinnen und Schüler der ersten und der zweiten Klassen gemeinsam jahrgangsübergreifend unterrichtet. In der Regel können wir zwei solche Lerngruppen parallel einrichten. Kinder im flexiblen Schulanfang können nach Leistungsstärke schon nach einem Jahr mit vertrauten Klassenkameraden ins dritte Schuljahr „springen“ oder auch langsamer drei Jahre nutzen, um sich auf den Übergang in die dritte Klasse vorzubereiten. Die Lerngruppen sind mehrere Unterrichtsstunden mit zwei Lehrkräften besetzt bzw. mit einer Lehrkraft und einer Unterstützungskraft mit erzieherischem, sozialpädagogischem oder therapeutischem Hintergrund.
(siehe „Flexible Schuleingangsphase“ im Blog)

Fotograf

Zum Schuljahresbeginn besucht der Fotograf unsere Schule. Die Abnahme der Fotos ist selbstverständlich freiwillig.

Frühstück

Im Rahmen einer bewussten Ernährungs- und Gesundheitserziehung frühstücken wir in allen Klassen gemeinsam und zu festgelegten Frühstückspausen. Achten Sie deshalb auf ein ausgewogenes Frühstück, bestehend etwa aus Vollkornbrot, Käse, Obst und Gemüse. Unterstützen Sie bitte durch eine Brotdose und ggf. eine wieder verwertbare Getränkeflasche unsere Bemühungen der Abfallvermeidung. In jeder Klasse stehen Kisten mit Mineralwasser zum Trinken bereit. Das Mineralwasser wird vom Förderverein unserer Schule gesponsert.

Fundsachen

Dinge, die nicht mehr ausfindig gemacht werden können, werden in der Fundgrube im Kellergeschoss für einige Zeit aufbewahrt.

Geburtstag

Jedes Kind kann in der Klasse seinen Geburtstag feiern und Kuchen o. ä. für die anderen Kinder mitbringen. In vielen Klassen bringt das Geburtstagskind anstelle von Süßigkeiten usw. ein Buch für die Klassenbücherei mit. Nach Beendigung des vierten Schuljahres werden diese Bücher in unsere Schülerbücherei eingestellt.

Getränke

An unserer Schule besteht für Ihr Kind die Möglichkeit, kostenfrei Mineralwasser zu trinken.
Das Mineralwasser wird vom Förderverein unserer Schule finanziert.

Handys

An unserer Schule herrscht absolutes Handyverbot für alle Schülerinnen und Schüler.

Hausaufgaben

Hausaufgaben dienen der Festigung oder der Vorbereitung des Unterrichtsstoffes. Sie können wegen der unterschiedlichen Belastbarkeit der jeweiligen Kinder und zwecks individueller Förderung auch individuell zugeschnitten werden. Für den Zeitaufwand der Hausaufgaben gelten folgende Richtwerte: In Klasse 1 und 2 sollte die Gesamtdauer von 30 Minuten, in Klasse 3 und 4 von 45 Minuten nicht überschritten werden. Die tatsächliche Dauer wird natürlich individuell variieren. Sollte Ihr Kind ständig wesentlich länger als die angegebene Richtzeit benötigen, ist eine Rückmeldung an die Lehrkraft ratsam.

Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Herr Köster. Er kümmert sich um die Ordnung auf dem ganzen Schulgelände sowie die Wasserbestellung und hilft uns, wo immer wir Hilfe benötigen.

Hausschuhe

In den Klassenräumen tragen unsere Kinder Hausschuhe. Bitte versehen Sie diese mit dem Namen Ihres Kindes. Denken Sie bitte daran: Hausschuhe wachsen nicht mit!

Hitzefrei

Hitzefrei gibt es an unserer Schule nicht. Wir sind eine „verlässliche Grundschule“. Unterrichtsschluss ist grundsätzlich nach Stundenplan.

Infektionsschutz

Ein gesondertes Informationsblatt informiert Sie über ansteckende und meldepflichtige Krankheiten und wie Sie im Erkrankungsfall reagieren sollten.

Kindergarten

Die Kindergärten (Hombressen und Hofgeismar, „Hohes Feld“) und die Schule haben guten Kontakt zueinander und tauschen sich auf regelmäßigen Besprechungen aus. Vor der Einschulung finden regelmäßig vielfältige Kennenlerntage mit den zukünftigen Schulkindern statt. Dies dient einem sanften Übergang vom Kindergarten in die Schule.

Kooperationen
Wir pflegen vielschichtige Kooperationen mit unserem Umfeld. Dabei steht im Vordergrund, dass die Kinder vom Kindergarten an  über die Grundschule bis zu den weiterführenden Schulen gut betreut und gefördert werden.
(siehe „Kooperationen“ unter „Unsere Schule“)

Krankmeldung

Wenn Ihr Kind erkrankt ist, müssen Sie es umgehend in der Schule abmelden (Telefon: 2778). So sind wir sicher, dass auf dem Schulweg nichts passiert ist. Bitte reichen Sie eine schriftliche Krankmeldung nach. Dabei gilt als Schulkonferenzbeschluss:  Eine schriftliche Krankmeldung muss der Schule spätestens nach einer Woche Abwesenheit des Kindes eingereicht werden.

Ansteckende Krankheiten sind der Schule zu melden.

Die Krankmeldung wird in Briefform (mindestens im DIN A5 Format) als Bitte um Entschuldigung verfasst und enthält die Dauer der Erkrankung, ein Datum und Ihre Unterschrift.

Läuse

Kopfläuse gehören auch heute noch zu den Begleitern durch die Schulzeit. Wenn bei einem Kind Kopfläuse festgestellt werden, darf es nicht mehr am Unterricht teilnehmen und muss abgeholt werden. Das Kind kann nach einer Behandlung mit in Apotheken erhältlichen Mitteln am nächsten Tag wieder zur Schule kommen. Sollten Sie zu Hause bei Ihrem Kind Kopfläuse feststellen, bitten wir Sie, die Schule umgehend zu benachrichtigen, damit andere Eltern informiert werden können und sie entsprechende Maßnahmen einleiten können.

Musical

Alle 2 – 4 Jahre führen wir mit allen Kindern in der Stadthalle in Hofgeismar Musicals auf. Die Bedingung hierfür ist eine gesicherte Vorfinanzierung. Die Musicals werden in Kooperation mit der Musikschule und der ganzen Schulgemeinde vorbereitet und aufgeführt.

Musikschule

In Kooperation mit der Musikschule Hofgeismar bieten wir an, in unseren Räumlichkeiten im Anschluss an den Unterricht oder am Nachmittag Instrumentalunterricht zu nehmen. Hierzu finden regelmäßig Interessensabfragen für Geige, Gitarre und Flöte statt. Die Instrumente können gegen Gebühr auch ausgeliehen werden. Der kostenpflichtige Unterricht wird von den Lehrkräften der Musikschule erteilt.

In der Kooperation mit der Musikschule findet ebenfalls einmal pro Woche eine jahrgangsübergreifende Singstunde und eine „Musikhelferstunde“ statt. Dieses Projekt ist ein Schwerpunkt unseres Schulprofils: „Singende Grundschule“.

Ordnung

Alle Schülerinnen und Schüler haben in der Klasse ein eigenes Fach zur Verfügung, in dem sie ihre Materialien aufbewahren können.

Bitte sorgen Sie dafür, dass der Schulranzen Ihres Kindes regelmäßig auf Ordnung und Sauberkeit kontrolliert wird. Tipp: ein kleines Tuch z. B. ein Gästehandtuch am Boden des Ranzens, das regelmäßig ausgetauscht wird, verhindert, dass Schulbücher, Hefte und Mappen verschmutzen. Nehmen Sie unnötiges Material heraus, damit die Tasche für Ihr Kind nicht zu schwer wird und somit keine Haltungsschäden verursacht.

Parken

Vor unserem Schulgebäude existiert ein Lehrerparkplatz. Wir bitten Sie zu beachten, dass dieser in erster Linie für Lehrer- und Schulpersonal vorgesehen ist.

Pausen

Der  Unterrichtsvormittag beinhaltet  zwei  Hofpausen.  Die  erste  Pause  beginnt  um  9.35  Uhr  und  endet um  9.55  Uhr.  Die  zweite  Pause beginnt  um 11.40 Uhr und endet um 11.55 Uhr. Für ausreichende Bewegungsmöglichkeit sorgen unser großer Schulhof mit Spielgeräten und unsere Pausenspielekisten.

Postmappe

In der Postmappe liegen Mitteilungen der Lehrkräfte an die Eltern. Umgekehrt können auch Sie uns auf diesem Wege Nachrichten zukommen lassen.

Radfahrprüfung

Im 4. Schuljahr werden die Schüler  im Rahmen des Sachunterrichts auf die Radfahrprüfung vorbereitet. In der theoretischen Prüfung werden die Kinder über Vorfahrtsregeln, verkehrssicheres Verhalten usw. abgefragt. Die praktische Radfahrprüfung findet kurz nach dem  Sensensteinaufenthalt im Realverkehr statt. In diesem Zusammenhang kann das eigene Fahrrad von der Polizei auf Verkehrssicherheit überprüft werden. Die Schüler erhalten zum Abschluss einen entsprechenden Ausweis.

Rosenmontag

Zwischen 8.50 Uhr und 11.40 Uhr herrscht am Rosenmontag in der gesamten Schule närrisches Treiben. Zunächst wird in der Klasse gefeiert und anschließend findet eine gemeinsame Polonaise aller Klassen durch das gesamte Schulhaus statt. Die Eltern werden um eine Spende für das Klassenbuffet gebeten.

Schmuck

Während des Sportunterrichts darf kein Schmuck getragen werden. Bei nicht abnehmbarem Schmuck ist die Teilnahme nur zuzulassen, wenn durch vorbeugende Maßnahmen, z.B. durch das Abkleben mit Pflaster, eine Verletzung ausgeschlossen werden kann.

Schulbücher

Die Schulbücher sind Eigentum des Landes Hessen und sollten pfleglich behandelt werden. Eine Ausnahme bilden die Schulbücher im 1. Schuljahr.  Bitte versehen Sie jedes Buch mit einem Umschlag! Achten Sie darauf, dass die Bücher nicht beschädigt oder beschrieben werden. Tipp: Küchentuch oder Ähnliches unten in den Ranzen legen und regelmäßig austauschen, damit die Bücher beim Transport geschützt werden. Ist ein Schulbuch zum Ende des Schuljahres so beschädigt, dass es unbrauchbar ist, muss es bezahlt werden (Staffelbetrag).

Schulengel

Unterstützen Sie unsere Grundschule kostenlos und einfach beim Online-Shopping bei 1000 Partnershops über Schulengel. Für Ihre Online-Einkäufe über das Schulengelportal wird unserer Schule jeweils ein prozentualer Geldbetrag  vom Verkaufsshop gespendet. Für Sie als Käufer entstehen dabei keine Mehrkosten.

Schulkonferenz

An unserer Schule arbeiten Schüler, Lehrer und Eltern Hand in Hand bei der Bildungsarbeit zusammen. Dabei werden alle Eltern eingeladen, aktiv am Schulleben teilzunehmen und sich mit eigenen Ideen, Wünschen und Anregungen an der Entwicklung der Schule zu beteiligen. Die Schulkonferenz stellt das oberste Entscheidungsgremium der Schule dar und wird alle 2 Jahre neu gewählt. Sie setzt sich aus 4 Lehrkräften und 4 Eltern zusammen. Die Schulkonferenz findet in der Regel zweimal im Schuljahr statt und entscheidet über das Schulbudget, neue Anschaffungen, die Einführungen neuer wichtiger Konzepte und schulische Kooperationen mit anderen Institutionen.

Schulsozialarbeit

Kontakt: Herr Fuhlmann                                               dienstags, 9.00 Uhr – 13.30 Uhr                           Tel.: 05671 5070441

Schulweg

Ihre Kinder sind auf dem (direkten) Schulweg über die Schule versichert. Auf dem Schulweg unterliegen minderjährige Schülerinnen und Schüler der Aufsicht
der Eltern.

Viele Eltern bringen ihr Kind mit dem Auto zur Schule. Bitte überprüfen Sie genau, ob solche Fahrten unbedingt notwendig sind: Kürzere Wege können auch von Kindern im Grundschulalter schon zu Fuß zurückgelegt werden. So helfen Sie mit, die Umwelt zu schonen und tun zudem etwas Gutes für die Gesundheit und das Wohlbefinden Ihres Kindes. Auch Freundschaften werden durch einen gemeinsamen Gang zur Schule oder nach Hause gefördert.

Schwimmen

Im 2. und 4. Schuljahr findet im Rahmen des Sportunterrichts ein jahrgangsübergreifender Schwimmunterricht statt. Die Schülerinnen und Schüler fahren in Begleitung der Schwimmlehrer und ein bis zwei Helfern aus der Elternschaft mit dem Bus zum Schwimmbad in Hofgeismar, wo der Unterricht durchgeführt wird.

Sekretariat

Unsere Sekretärin heißt Frau Wienand. Das Sekretariat ist dienstags von 8 Uhr – 11 Uhr und donnerstags von 8.00 Uhr – 13.00 Uhr besetzt.

Streitschlichter

Kinder des zweiten  Schuljahres werden in zusätzlichen Stunden zu Streitschlichtern ausgebildet. Nach ihrer Ausbildung helfen sie ihren Mitschülerinnen und Mitschülern Streitigkeiten zu lösen.

Theater

Es ist eine lange Tradition an unserer Schule, gemeinsam in der Vorweihnachtszeit ein Weihnachtsmärchen zu besuchen. Die Auswahl erfolgt durch das Lehrerkollegium und soll ein Kennenlernen von verschiedenen Spielstätten ermöglichen.

T-Shirts

An unserer Schule gibt es T-Shirts mit dem Schullogo, die jeder Schüler erwerben kann. Bei größeren Schulveranstaltungen tragen alle Kinder dieses T-Shirt. Eine schöne Tradition ist es mittlerweile, das T-Shirt vor Schuleintritt über die Schule zu kaufen und es als Geschenk in die Schultüte („Zuckertüte“) zu geben.

Telefonnummer

Es kommen immer wieder Situationen vor, in denen wir während des Schulvormittags Kontakt mit Ihnen aufnehmen müssen (z.B. Krankheit, Unfall). Daher ist es wichtig, dass in der Schule immer aktuelle Telefonnummern vorliegen, unter denen wir Sie oder eine vertraute Person (Oma, Opa, Tagesmutter …) erreichen können. Melden Sie bitte Änderungen umgehend der Klassenlehrerin und/ oder im Sekretariat.

Unterrichtszeiten

1. Stunde   –   8.00 Uhr bis    8.45 Uhr
2. Stunde   –   8.50 Uhr bis    9.35 Uhr
3. Stunde   –   9.55 Uhr bis  10.50 Uhr
4. Stunde   – 10.55 Uhr bis  11.40 Uhr
5. Stunde   – 11.55 Uhr bis  12.40 Uhr
6. Stunde   – 12.45 Uhr bis  13.30 Uhr

Verabschiedung Kl.4
Am letzten Schultag vor den Sommerferien verabschieden sich die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse mit einem vorbereiteten Programm. Hierzu ist die Elternschaft eingeladen.

Vertretungsunterricht

Im Falle der Abwesenheit einer Lehrkraft z.B. durch Fortbildung oder Krankheit wird der Unterricht durch Vertretungskräfte vertreten. Im äußersten Notfall wird die Klasse auf andere Klassen aufgeteilt und sinnvoll beschäftigt.

Vorlesewettbewerb

Zwischen den Oster- und den Sommerferien findet an unserer Schule  unser Vorlesewettbewerb statt. Dafür können sich je 4 Schüler aus der 3. und der 4. Klasse qualifizieren. Eine Jury entscheidet über die beste Leseleistung. Die attraktiven Preise werden vom Förderverein gesponsert.

Wandertage

Wandertage dienen dazu, die Kinder „mit der Natur, Kultur, Geschichte sowie den Lebens- und Arbeitsverhältnissen ihrer näheren Heimat vertraut machen. Ein wesentliches Ziel ist dabei die Erziehung zu Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt sowie die Festigung der Gruppenbeziehungen. Neben der Vertiefung, Veranschaulichung, Erweiterung und Ergänzung von Unterrichtsinhalten dienen sie partnerschaftlichem Zusammenwirken der beteiligten Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte.“

Zahngesundheit

Einmal im Jahr werden die Kinder vom schulärztlichen Dienst des Gesundheitsamtes kostenlos im Rahmen der Schulgesundheitspflege zahnärztlich untersucht, aber nicht behandelt. Dabei geht es um Maßnahmen zur Erkennung und Verhütung von Zahnerkrankungen. Die Eltern und die Schüler werden informiert, worauf sie bei der Zahnpflege achten sollen und ob evtl. eine Behandlung notwendig ist.

Zertifikate
Wir sind im Rahmen von „Schule und Gesundheit“ in den Bereichen „Bewegungsfördernde Schule“ und „Gewaltprävention“ (soziales Lernen) zertifiziert.